Caspar Johannes Nepomuk Scheuren

* 22. August 1810 in Aachen, † 12. Juni 1887 in Düsseldorf
Caspar Scheuren war deutscher Landschaftsmaler, Radierer und Illustrator. Er war Schüler seines Vaters, des Gebrauchsgrafikers Ägidius Johann P. J. Scheuren und studierte von 1829 bis 1835 an der Düsseldorfer Kunstakademie. 1839 ließ er sich als Maler in Düsseldorf nieder. 1848 war er Gründungsmitglied des Künstlervereins »Düsseldorfer Malkasten«. Seit 1855 war er Professor an der Düsseldorfer Kunstakademie. Er malte Öl- und Aquarellgemälde und zeichnete und radierte bevorzugt Motive vom Rhein. Ab den 1860er Jahren entstanden die Mappenwerke zur Rheinlandschaft.

»Aachen, Arabeske« | Prof. Caspar Scheuren | Druck | vermutlich 1872
»Aachen, Architektur« | Prof. Caspar Scheuren | Druck | vermutlich 1872
»Düsseldorf, Arabeske« | Prof. Caspar Scheuren | Druck | vermutlich 1872
»Düsseldorf, Landschaft« | Prof. Caspar Scheuren Druck | vermutlich 1872
»Bonn, Arabeske« | Prof. Caspar Scheuren | Druck | vermutlich 1872
»Siebengebirge, Landschaft« | Prof. Caspar Scheuren Druck | vermutlich 1872